Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

August 01 2018

We can’t solve problems by using the same kind of thinking we used when we created them.
Albert Einstein
Reposted frommicrowalrus microwalrus viamr-absentia mr-absentia

July 27 2018

finkregh
Those who would give up essential elegance to purchase a little temporary convenicence, deserve neither elegance nor convenience.
— Frankjamin Benlin
Reposted fromsofias sofias viaElbenfreund Elbenfreund

July 19 2018

finkregh
More people are concerned with why women stay in abusive relationships than why men are abusing women
planetofvenus (via In-Allah-We-Believe)
Reposted frommr-absentia mr-absentia

July 18 2018

finkregh
Well, what’s the crucial fact about Iran, which we should begin with, is that for the past 60 years, not a day has passed in which the U.S. has not been torturing Iranians. That’s 60 years, right now. It began with a military coup, which overthrew the parliamentary regime in 1953, installed the Shah, a brutal dictator. Amnesty International described him as one of the worst, most extreme torturers in the world, year after year.

When he was overthrown in 1979, the U.S. almost immediately turned to supporting Saddam Hussein in an assault against Iran, which killed hundreds of thousands of Iranians, used extensive use of chemical weapons. Of course, at the same time, Saddam attacked his Kurdish population with horrible chemical weapons attacks. The U.S. supported all of that. The Reagan administration even tried to—succeeded in preventing a censure of Iraq. The United States essentially won the war against Iran by its support for Iraq. It immediately—Saddam Hussein was a favorite of the Reagan and first Bush administration, to such an extent that George H.W. Bush, the first Bush, right after the war, in 1989, invited Iraqi nuclear engineers to the United States for advanced training in nuclear weapons production. That’s the country that had devastated Iran, horrifying attack and war. Right after that, Iran was subjected to harsh sanctions. And it continues right until this moment.

So we now have a 60-year record of torturing Iranians. We don’t pay attention to it, but you can be sure that they do, with good reason. That’s point number one.
— Noam Chomsky (via iranian-diaspora.tumblr.com)
Reposted frommr-absentia mr-absentia

July 15 2018

finkregh
"Ob Links- oder Rechtsterrorismus - da sehe ich keinen Unterschied!"
"Doch, doch", ruft das Känguru, "die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine."
— Marc-Uwe Kling

July 03 2018

finkregh
I am a different person to different people. Annoying to one. Talented to another. Quiet to a few. Unknown to a lot. But who am I, to me?
dream-jackson (via In-Allah-We-Believe)
Reposted frommr-absentia mr-absentia

March 09 2018

finkregh

Die "Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität" macht eine Razzia beim BvT (BUNDESAMT FÜR VERFASSUNGSSCHUTZ FÜR TERRORISMUSBEKÄMPFUNG wie es bei uns so schön heißt). Der Leiter der Einsatzgruppe ist bei der FPÖ und einer Burschenschaft, so wie der Großteil dieser Einsatzgruppe. Und beschlagnahmt werden bei der Razzia sämtliche Dokumente über Beobachtungen von Rechtsextremen wie Burschenschaftern, der "Identitären" etc.

Kickl schickt also seine SA, um beim Geheimdienst aufzuräumen, wow.

Einsender zitiert auf Fefes Blog
Reposted frompaket paket viawonko wonko

December 18 2017

finkregh

i treat people how i want to be treated until i notice a lack of reciprocity

then i begin to treat them how they treat me

and that’s when people usually notice that there’s a problem

“you acting different”

— yeah
Reposted fromPoranny Poranny viaEineFragevonStil EineFragevonStil

November 08 2017

finkregh
Ein Sprecher des Hanfverbandes geht sogar noch weiter und moniert, dass die Qualitätskontrolle des medizinischen Marihuanas teilweise miserabel sei. Konkret benennt er den Fall des Medikaments Pedanios 22/1, das jüngst massive Qualitätsmängel aufwies. »Diese Sorte entspricht nicht der Qualität, die man beispielsweise vom Eigenanbau oder vom Schwarzmarkt kennt.«
Marihuana Legalisierung: »Die jährlich beschlagnahmte Menge Marihuana reicht für eine Woche« (neues-deutschland.de)
Reposted fromwonko wonko

October 13 2017

finkregh

Immediately following treatment with psilocybin, patients reported a decrease in depressive symptoms, such as improvements in mood and stress relief.

MRI imaging revealed reduced blood flow in areas of the brain, including the amygdala, a small, almond-shaped region of the brain known to be involved in processing emotional responses, stress and fear.

The authors believe the findings provide a new window into what happens in the brains of people after they have ‘come down’ from a psychedelic, with an initial disintegration of brain networks during the drug ‘trip’ followed by a re-integration afterwards.

Magic mushrooms 'reboot' brain in depressed people – study | Science | The Guardian
Reposted fromwonko wonko

September 30 2017

finkregh
[l] Ich prognostizierte neulich, dass die CDU einen Rechtsruck machen wird.

Heute: CDU Thüringen stimmt mit AfD gegen Gedenkstätte für NSU-Opfer.

Fefes Blog
Reposted fromwonko wonko

August 23 2017

finkregh

Zugegeben: Am Anfang war das noch lustig mit Marlene Mortler. Als die frischgebackene Drogenbeauftragte in einem Interview zum Beispiel erklärte, dass Cannabis verboten ist, weil es illegal ist, war das großes Tennis. Und ein bisschen konnte die unbedarfte CSU-Abgeordnete einem ja auch leid tun: Immerhin hatte sie nie vorgehabt, diesen Job zu machen, von dem sie so offensichtlich wenig Ahnung hatte.

Nur: Mittlerweile hätte Mortler fast vier Jahre Zeit gehabt, um sich in die deutsche Drogenpolitik einzuarbeiten und ein paar grundlegende Dinge zu verstehen. Ihre Kommentare zum neuen Drogen- und Suchtbericht der Bundesregierung am Freitag zeigen aber, dass sie das immer noch nicht geschafft hat. Und das ist eher tragisch als lustig.

"Liebe Leserinnen und Leser", beginnt der Bericht mit Mortlers Grußwort. "Ein gutes Jahr ist seit der Veröffentlichung des letzten Drogen- und Suchtberichts vergangen." Ein ziemlich schräger Einstieg, wenn man im Bereich "Drogenbedingte Todesfälle" dann erfährt, dass die Zahl der Drogentoten im Jahr 2016 auf 1.333 geklettert ist – das sind neun Prozent mehr als im Vorjahr. Und das ist kein Ausreißer: Die Zahl der Drogentoten steigt jetzt schon das vierte Jahr in Folge. Seit Marlene Mortler im Amt ist, sind jedes Jahr mehr Menschen an Drogen gestorben.

9 Prozent mehr Drogentote: "Ein gutes Jahr", findet die deutsche Drogenbeauftragte - VICE
Reposted fromwonko wonko

August 18 2017

finkregh
Er führt die Alt-Right-Website The Right Stuff und den Podcast The Daily Shoah. ("Shoah" ist das hebräische Wort für den Genozid an Juden im Zweiten Weltkrieg.) Als der Antisemit im Januar von Unbekannten auf 8chan gedoxxt wurde, stellte sich heraus, dass er mit einer Jüdin verheiratet war. Inzwischen hat das Paar sich getrennt.
Neonazis haben schreckliche Angst, geoutet zu werden - Broadly
Reposted fromwonko wonko

July 26 2017

finkregh

me: I’m lonely 

my subconscious:  you can stand literally 5 people

me:

image
— co prawda to prawda
Reposted fromolewka olewka viaambassadorofdumb ambassadorofdumb

July 17 2017

When you start to know someone, all their physical characteristics start to disappear. You begin to dwell in their energy, recognize the scent of their skin. You see only the essence of the person, not the shell. That’s why you can’t fall in love with beauty. You can lust after it, be infatuated by it, want to own it. You can love it with your eyes and your body but not your heart. And that’s why, when you really connect with a person’s inner self, any physical imperfections disappear, become irrelevant.
— Lisa Unger
Reposted fromsneezypb sneezypb viasplitbrain splitbrain

July 14 2017

finkregh

"Ellen Ripley"


"Rachael"


"Leeloo Dallas"


"Trinity"


"Kara Thrace"


"River Tam"


"Sarah Connor"
"STELLAR: The Women of Science Fiction" by Jska Priebe
Reposted fromhairinmy hairinmy viaznuh znuh

July 05 2017

finkregh
Eine komplette Stadt wird lahmgelegt, damit Sie, liebe Staatschefs, Ihre Partner und Freunde, drei schöne Tage in der Hansestadt Hamburg verbringen. In meiner Ausbildung habe ich mal etwas über “Erforderlichkeit” und “Verhältnismäßigkeit” gelernt, nach deren Vorhandensein polizeiliche Maßnahmen geprüft werden sollen. Verraten Sie mir, welchen Durchbruch erwarten Sie auf Ihrer kleinen Klassenfahrt, dass man tausende Bürger in ihren Grundrechten einschränkt, Gewerbetreibenden finanzielle Einbußen zumutet und hunderte Menschen zeitweise in ihren Wohnungen einsperrt? Wie kommen sie darauf, die Grundrechtseingriffe und Maßnahmen, die sie den Bürgern zumuten und durchsetzen lassen, seien irgendwie verhältnismäßig, erforderlich oder sinnvoll? Wir wissen doch alle, dass Ihr Milliardenschwerer Ausflug keinen Konflikt der Welt entschärfen, keine Hungerkrise lösen und kein Heilmittel für eine tödliche Krankheit liefern wird.
[...]
Ich bin nicht zur Polizei gegangen um dafür zu sorgen, dass Menschen in überteuerten Anzügen noch teurer essen und Konzerte besuchen können, um das Ganze noch mit wichtigen politischen Anliegen zu rechtfertigen. Ihr Gelage erinnert mich bereits jetzt an Festlichkeiten in mittelalterlichen Burgen, während der gemeine Pöbel vor der erleuchteten Burg stehen muss.
Offener Brief eines Polizisten: Gedanken zum G20-Gipfel in Hamburg – Polizist=Mensch
Reposted fromwonko wonko viafreundeundhelfer freundeundhelfer

June 28 2017

finkregh
„Das Konzert am 15. Juli steht unter dem Titel „Rock gegen Überfremdung“. In Themar gibt es noch nicht einen Flüchtling oder Asylanten, überfremdet würde es lediglich durch die massive Anzahl von Neonazis.“
Keine Hilfe von Merkel – Kleinstadt fühlt sich mit Neonazis alleingelassen – OZ - Ostsee-Zeitung
Reposted fromwonko wonko
finkregh
Soooo?
Here's the temporary workaround, though I can't format it as a link in soup :(. Just copy&paste this into the URL field of a bookmark:

javascript:(function()%7Bvar%20es%3D%5B%22body%22%2C%22frameset%22%2C%22head%22%5D%2Cu%3Ddocument.location.protocol%2B%22%2F%2Fwww.soup.io%2Fbookmarklet-loading.html%22%3Bwindow.open(u%2C%22soup_bookmark_workaround%22%2C%22toolbar%3D0%2Cresizable%3D1%2Cscrollbars%3Dyes%2Cstatus%3D1%2Cwidth%3D450%2Cheight%3D400%22)%3Btry%7Bvar%20s%3Ddocument.createElement(%22script%22)%3Bs.setAttribute(%22src%22%2C%22https%3A%2F%2Fasset-f.soupcdn.com%2Fasset%2F13650%2F3220_fb53.js%22)%3Bfor(var%20i%3D0%3Bi%3Ces.length%3Bi%2B%2B)%7Bvar%20e%3Ddocument.getElementsByTagName(es%5Bi%5D)%5B0%5D%3Bif(e)%7Be.appendChild(s)%3Bbreak%7D%7D%7Dcatch(e)%7Balert(%22This%20does%20not%20work%20here.%22)%7D%7D)() document.observe('dom:loaded', function() { SOUP.Public.fixup($('first_batch')); });  
— // eglerion casually fixes the bookmarklet, while @kitchen is MIA
Today's riddle: Any chance to repair the soup bookmarklet? - soup comments workaround
Reposted fromwonko wonko

May 13 2017

finkregh

thegreenwolf:

Source (please do not remove). 

I only wish I’d come up with this myself.

Reposted frommynnia mynnia viaFreXxX FreXxX
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl