Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.
finkregh

Ich habe noch einen halbfertigen Rant auf Halde, in dem ich am Beispiel eines gewissen, aus unerfindlichen Gründen populären E-Commerce-Systems (dessen Name mit M anfängt und mit agento aufhört) auf Websites schimpfe, die ohne JavaScript nicht funktionieren. Da ich mir aber ziemlich sicher bin, dass ich mich dort gleich mehrfach im Ton vergriffen habe, lösche ich diesen Text jetzt und lasse Jenn Lukas sprechen. Die gute Frau bringt die wichtigsten Gründe nämlich in wesentlich zivilisierterer Form vor, als ich mir das gelingen würde und liefert uns einen schönen kurzen Vortag, den man wunderbar als Munition gegen die meine-Website-muss-ohne-JS-nicht-funktionieren-Fraktion verwenden kann:

Jenn Lukas - JSConf 2010 auf Blip.tv

Alle guten Gründe hin und her – was mich an JS-untauglichen Webseiten mehr als alles irritiert, ist dass es sie überhaupt gibt. Wenn man nur kurz überlegt, bevor man draufloshackt, passieren ohne JS benutzbare Websites wie von selbst. Unobtrusive JavaScript ist kein Hexenwerk, sondern, sofern man seine Auszeichnungs- Gestaltungs- und Script-Schichten sauber trennt, fast unvermeidlich. Um Seiten zu bauen, die nur mit JavaScript funktionieren, muss man sich richtiggehend anstrengen. Und mir ist nicht wirklich klar, was in den Köpfen jener vor sich geht, die sich diese Mühe machen und derartiges HTML an die Öffentlichkeit lassen:

<button type="button" class="button" onclick="productAddToCartForm.submit()"><span><?php echo $this->__('Add to Cart') ?></span></button>
<button type="button" class="button" onclick="productAddToCartForm.submit()"><span><?php echo $this->__('Add to Cart') ?></span></button>

Klar, wenn man ein hyper-dynamisches neues Webapp rund um neueste JavaScript-Features herum konstruiert und das Projekt ohne JS prinzipbedingt nicht funktionieren könnte, wäre das etwas anderes. Aber eine herkömmliche Website oder einen Onlineshop mutwillig oder fahrlässig fest an JS zu binden, ist, als würde man über das Schiebedach in ein Auto einsteigen. Das kann man sicher so machen, aber wenn vorher nur kurz nachdenkt und entsprechend plant, kommt man ohne zusätzliche Mühen auch anders in die Karre – und sieht dabei dann auch nicht aus wie ein Vollhonk.

Warum Websites ohne JavaScript zu funktionieren haben • Peter Kröner, Webdesigner & Frontendentwickler
Reposted bydatenwolfIntekrannix

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl