Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

January 11 2018

finkregh
Reposted fromlyder lyder viaElbenfreund Elbenfreund
finkregh
2152 aa72
Reposted fromsosna sosna viasplitbrain splitbrain

January 09 2018

Controversial hot take: If one of your monitoring checks has been red for a week or more, get rid of the check. If the service was that important, it would have been fixed by now, and monitoring unimportant services is a waste of time.

Controversial hot take: If one of your monitoring checks has been red for a week or more, get rid of the check. If the service was that important, it would have been fixed by now, and monitoring unimportant services is a waste of time.

Finkregh starred Ralim/ts100

<!-- watch -->
@</a><a href=finkregh" class="avatar mr-3" height="32" src="https://avatars1.githubusercontent.com/u/518090?s=64&v=4" width="32" />
Jan 9, 2018
Ralim/ts100

The Feature Packed Alternate Open Source firmware for the TS100 iron by miniware.

C 427 1 issue needs help Updated Jan 8

January 08 2018

Finkregh pushed to master in Finkregh/dotfiles

<!-- push -->
@</a><a href=finkregh" class="avatar mr-3" height="32" src="https://avatars1.githubusercontent.com/u/518090?s=64&v=4" width="32" />
Finkregh pushed to master in Finkregh/dotfiles
Jan 8, 2018
finkregh
0062 faec 500
Reposted fromteijakool teijakool viaRekrut-K Rekrut-K

Gefängnis für Flaschenwürfe | Telepolis

#kotz

Telepolis originally shared:

Das Urteil schockierte. Es löste Protest und eine bundesweite Diskussion aus. Wut auf der einen Seite, Genugtuung auf der anderen: In einem sogenannten G20-Prozess verurteilte das Amtsgericht Hamburg einen 21 Jahre alten mutmaßlichen Flaschenwerfer zu zwei Jahren und sieben Monaten Gefängnis. Bewährung ist schon wegen der Höhe der Strafe ausgeschlossen.

Was nun erneut schockiert, sind die Gründe, die das Gericht zum Urteil vom 28. August verfasst hat: Es bemisst die Strafe ausdrücklich politisch. Der Richter zieht strafschärfend heran, dass der Gesetzgeber rohes Verhalten gegen Polizisten härter bestrafen wolle. Dieser Punkt ist aber schon in der Spanne zwischen Mindest- und Höchststrafe enthalten. Er fließt doppelt in das Urteil ein. Das ist rechtswidrig. Und es ist nicht das Einzige, das an dieser Entscheidung falsch ist.

Strafurteile sind Gebrauchsliteratur für die Öffentlichkeit, auch wenn sie gewöhnlich wenig Leser finden. Es gibt Perlen, wie in mehreren Entscheidungen des Bundesgerichtshofs. Die benennen in klarer Sprache komplexe Abläufe und erläutern, was davon zu halten sein soll.

Das Urteil gegen Peike S. liegt auf einer anderen Spur. Kaum nachvollziehbar durchsetzt das Gericht seine Absätze mit einzelnen Wörtern in Anführungszeichen. Aus dem Zusammenhang ergibt sich, dass Zeugenaussagen gemeint sein können. Es könnte ebenso für Distanzierung stehen, für ungläubigen Hohn über “angemeldete” oder “spontane” Demonstrationen, für “soziales Engagement” des Angeklagten. Häme für Begriffe, die der Richter gewissermaßen mit spitzen Fingern anfasst.

Richter Krieten zeichnet ein Bild von einer Demonstration unter dem Motto “Welcome to Hell” auf der St. Pauli Hafenstraße. Von einem Teil der Menge, der später an der Kreuzung Altonaer Straße / Schulterblatt skandiert haben soll “Ganz Deutschland hasst die Polizei”. Dass jemand den Angeklagten schon am ersten Schauplatz auch nur gesehen hätte, steht da nicht. Und deshalb hat der 21-Jährige mit dem Gesamtbild eben nichts zu tun. Wirken wird die Skizze aber trotzdem: Sie erzeugt Stimmung und Emotion.

Peike S. soll sich “trotz gerichtlicher Nachfrage nicht dazu erklärt” haben, ob er der “Hausbesetzerszene” angehöre, bemängelt der Richter. Es liest sich wie im Ton der Empörung geschrieben. Als wüsste er nicht genau, dass niemand gegenüber dem Angeklagten ein Recht auf Antworten hat, die über die Personalien hinausgehen. Etwas anderes gibt die Strafprozessordnung nicht her.

Die Feststellungen lassen offen, wie sich die 200 bis 300 Kundgebungsteilnehmer an der Kreuzung Schulterblatt verhalten haben. Und ob das überhaupt für den Vorwurf Landfriedensbruch reicht. Der Text lässt unklar, in welcher Stärke die Polizei vertreten war und was die Beamten taten. Drei müssen wohl vor Ort gewesen sein: Die beiden Zeugen und ein ungenannter weiterer. Der hätte einen Faustschlag gegen einen Umstehenden ausgeteilt, als die Beamten den Angeklagten aus einer Gruppe von 10 bis 15 Teilnehmern heraus festnahmen.

Es ist völlig lebensfremd anzunehmen, dass diese drei Polizisten nach einem gewaltsamen Angriff alleine eine Festnahme starteten, dass sie gegen eine fünffach überlegene Gruppe vorgingen. Und dass sie das so durchsetzen konnten. Ob ein Zeuge dazu überhaupt etwas gesagt hat, bleibt dem Leser des Urteils verborgen.

https://www.heise.de/tp/features/Gefaengnis-fuer-Flaschenwuerfe-3935206.html

https://www.heise.de/tp/features/Gefaengnis-fuer-Flaschenwuerfe-3935206.html

Finkregh starred daveti/usbfilter

<!-- watch -->
@</a><a href=finkregh" class="avatar mr-3" height="32" src="https://avatars1.githubusercontent.com/u/518090?s=64&v=4" width="32" />
Jan 8, 2018
daveti/usbfilter

A USB layer firewall for the Linux kernel

C 17 Updated Mar 23

January 07 2018

January 05 2018

Finkregh starred Eugnis/spectre-attack

<!-- watch -->
@</a><a href=finkregh" class="avatar mr-3" height="32" src="https://avatars1.githubusercontent.com/u/518090?s=64&v=4" width="32" />
Jan 5, 2018
Eugnis/spectre-attack

Example of using revealed "Spectre" exploit (CVE-2017-5753 and CVE-2017-5715)

C 208 Updated Jan 5

Finkregh starred raphaelsc/Am-I-affected-by-Meltdown

<!-- watch -->
@</a><a href=finkregh" class="avatar mr-3" height="32" src="https://avatars1.githubusercontent.com/u/518090?s=64&v=4" width="32" />
raphaelsc/Am-I-affected-by-Meltdown

Checks whether system is affected by Variant 3: rogue data cache load (CVE-2017-5754), a.k.a MELTDOWN.

C++ 43 Updated Jan 5

January 03 2018

6267 69f3 500

reygram:

shesgotwhatittakes:

shesgotwhatittakes:

While cleaning out my room I found a paper that my therapist gave me some time ago to deal with obsessive and intrusive thoughts. Sorry the paper is a little crinkled and stained, but I figured I’d post it in hopes that it will help someone like it helped me.

Here it is again with text for anyone who can’t see the picture

  • That thought isn’t helpful right now.
  • Now is not the time to think about it. I can think about it later.
  • This is irrational. I’m going to let it go.
  • I won’t argue with an irrational thought.
  • This is not an emergency. I can slow down and think clearly about what I need.
  • This feels threatening and urgent, but it really isn’t.
  • I don’t have to be perfect to be OK.
  • I don’t have to figure out this question. The best thing to do is just drop it.
  • It’s OK to make mistakes.
  • I already know from my past experiences that these fears are irrational.
  • I have to take risks in order to be free. I’m willing to take this risk.
  • It’s OK that I just had that thought/image, and it doesn’t mean anything. I don’t have to pay attention to it.
  • I’m ready to move on now.
  • I can handle being wrong.
  • I don’t have to suffer like this. I deserve to feel comfortable.
  • That’s not my responsibility.
  • That’s not my problem.
  • I’ve done the best I can.
  • It’s good practice to let go of this worry. I want to practice.

YOU ARE NOT YOUR INTRUSIVE THOUGHTS.

Reposted fromeemanee eemanee viaEineFragevonStil EineFragevonStil
finkregh
2124 caef 500
Reposted fromfungi fungi
finkregh
2332 d695 500
Reposted fromtgs tgs viaswoop swoop
finkregh
Seduction time!
Reposted fromToka Toka viaRekrut-K Rekrut-K
finkregh
Reposted fromHeadbanger Headbanger viaRekrut-K Rekrut-K
finkregh
5410 31b3 500
Reposted fromkwasmilosz kwasmilosz viayetzt yetzt
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl