Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

August 30 2010

finkregh

Lang ist die Liste der urban legends, welche um ALG-II-Empfänger gesponnen werden. Im Frühjahr diesen Jahres, erfuhren diese einen erneuten Höhepunkt in Form von Westerwelles Tiraden, gegen die Schwächsten dieses Landes. Der hoi polloi ereiferte sich, die Medien erfreuten sich ob der gestiegenen Quote und trieben einen «Diskurs» auf Basis von Folklore voran.

Gestern nun veröffentlichte SPON die Ergebnisse einer Studie und o Wunder: ALG-II-Empfänger sind engagiert und keineswegs jene vermeintlichen Nassauer. «Alle Welt jubelt» und doch machen sich schon die ersten Zweifel breit, denn wieviel Wert besitzt eine Studie, bei der die Betroffenen höchstselbst befragt werden? Nun abgesehen davon, daß diverse statistische Mittel existieren, um falschen Angaben bis zu einem gewissen Grad zu begegnen, existiert auch eine Studie von März diesen Jahres, die ALG-II-Empfänger als äußerst engagiert einstuft. Diese Studie wurde von der Bundesagentur in Auftrag gegeben und basiert auf eigenen Daten.

Und um der Mär um den vermeintlich hohen Mißbrauch endlich den Garaus zu machen, auch hierfür existieren Zahlen der BA: «Die Bundesagentur für Arbeit warnt laut «Süddeutscher Zeitung» davor, die Missbrauchszahlen überzubewerten. Leistungsmissbrauch sei in Relation zu der Anzahl der Hilfebedürftigen und den Gesamtausgaben relativ gering verbreitet.»

[...]

ALG II: urban legends entmystifiziert … « akephalos » hic sunt dracones
Tags: politik ALG
Reposted byekeliaskrekkmondkroetekrannixElbenfreundLogHiMaurfinharadaygiantspacehamster

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl