Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

May 20 2011

finkregh

Ich halte nur einmal fest: mehr und mehr FreeBSD-Entwickler nutzen ein Apple-Gerät als Desktop[1], viele FreeBSD-Entwickler werden als Karteileichen geführt[2], ein Politikum ersetzt oftmals die Entwicklung[3]. Gegenteiliges Vorgehen: Linux natürlich, dort identifizieren sich die Entwickler mit ihrem Betriebssystem, wollen es überall sehen und fördern diesen Umstand auch aktiv. Anderer Schauplatz: OpenBSD. Selbst bei diesem freien Betriebssystem kann man mit 80+ Entwicklern erstaunliche Dinge bewirken, auch auf dem Desktop.

FreeBSD blieb in den 80er-Jahren stehen, glaubt an das «Alleinstellungsmerkmal» the power to serve und übersieht dabei geflissentlich, daß man einzig Mythen pflegt, jedoch kaum eine adäquate Entwicklung. Was hat man denn beispielsweise noch im Server-Bereich zu bieten? Stabilität? Klar, Linux läuft auf weitaus mehr Server-Hardware ohne Probleme, der «bleeding-edge»-Status der Ports ist eine ganz andere Geschichte in Server-Gefilden und dazu mangelt es an diversen inzwischen üblichen Technologien. Der sträflich vernachlässigte Desktop sorgt ganz nebenbei anderswo für den dringend benötigten Nachwuchs. Aber wie schon erwähnt, im Land der Mythen lebt es sich doch recht unbeschwert.

[...]

FreeBSD auf dem Desktop? « hic sunt dracones
Tags: freebsd bsd
Reposted bystfnMadMaiddatenwolfak

January 17 2010

July 29 2009

July 23 2009

July 22 2009

Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl